Bilder vom 21.10.2003

Nochmal die komplette Außenansicht - ein Bild des Grauens. Real noch viel mehr als auf dem Foto.

 

 

So stellt sich alles vom Hundeplatz aus dar. Üble Aussichten...

 

 

Nochmal der Dachstuhl. Die Eiche dahinter ist zwar kohlrabenschwarz, wird das aber wohl überleben und im Frühjahr unverdrossen wieder ausschlagen. Die Natur verträgt eben mehr als Menschenwerk...

 

 

Hier hinter dem Fenster war vorher die Küche. Und natürlich ein Dach.

 

 

In der Hitze des Feuers sind sämtliche Fensterscheiben zerborsten. Hier das zweite Küchenfenster.

 

 

Die geschmolzene Dachpappe hat sich unter anderem ins Waschbecken hinterm Vereinsheim verlaufen. Weg damit.

 

 

Das war mal ein Teil der Dachrinne. Geschmolzen. Zink schmilzt übrigens bei ca. 500C - ein Feuer hat ca. 1000C. Kein Wunder also. Und die Überreste sind übel scharfkantig. Müssen wir vom Pflaster wegkratzen, damit sich keiner daran verletzt.

 

 

Nahaufnahme von der inneren Dachkonstruktion - verkohlte Balken sind der schäbige Rest.

 

 

Kennt jemand einen guten Fernsehtechniker? Der ist doch bestimmt noch zu retten...das "Ding" darunter war mal ein Stromverteilerkasten (heißt doch so, oder?). Links daneben hatten wir ein Wandbord mit Lautsprecherboxen und jeder Menge Pokalen aus vergangenen Zeiten. Alles dahin. Genauso wie unsere Fotowände. Tja, das war ein Teil der OG-Geschichte...müssen wir halt eine neue schreiben.

 

 

Das war mal ein Bringholz. Das apportiert wohl keiner mehr.

 

 

Unser Grillplatz - hier haben wir so manches Würstchen gegrillt. Aber auch der wird natürlich vor der nächsten Grillsaison wieder aufgebaut!

 

 

Die Überreste unseres großen gefliesten Tisches, der unter dem Vordach stand. Na, bauen wir einen neuen? Ja klar! Und eine neue Terrasse gleich dazu...

 

 

Oh, dies war unter anderem ein schöner großer Rhododendron im Vorgarten. Gut, daß wir noch keinen Weihnachtsbaum gepflanzt hatten. Nächstes Jahr gibt es hoffentlich neue Pflanzen, damit alles wieder schön grün wird. Das schmutzigweiße Teil links im Vordergrund war mal ein Gas-Heizofen, der uns jahrelang treu gute Dienste geleistet hat. Wir haben übrigens schon einen neuen (gespendet von Bottlenders - vielen Dank) und einen weiteren als Leihgabe (vielen Dank an den Papa von Christine Honscheidt).

 

 

Und bald fangen wir mit dem Aufräumen an...Udo hat schon mal ein bißchen vorsortiert.

 

 

 

Copyright © by Katja Hasselbeck 2000 - 2003
Webmaster@ddc-ogbochum.de
last update / letzte Überarbeitung am 21.10.2003