" IVAN 2009"

Lang ersehnt und dann war es endlich soweit ;-) Vom 21.-24.05. fand der Lehrgang

„Unterordnung und Fährte“

bei uns in Bochum auf dem Hundeplatz statt.
Um schon eines vorweg zu nehmen, mit den Ausbilderinnen Sandra Arntz, Bettina Balters und Anja Bogedan
hätten wir keine besseren Ausbilder für diesen Lehrgang finden können!
Mit viel Einfühlungsvermögen, gepaart mit ihrem fundiertem Wissen und ihrer Erfahrung, sowie dem Spaß mit der Arbeit gingen sie wirklich individuell auf jeden einzelnen Hund und Hundeführer ein! Für jeden HF gab es eine Problemlösung, die in den folgenden Lehrgangstagen auch direkt in die Tat umgesetzt wurde und mit einer konkreten Anleitung, wie man auch zu Hause, dann auf sich allein gestellt, weiter an dem Problem arbeiten kann!
So haben sich 24 Teilnehmer von Nord- bis Süd-Deutschland mit und ohne Hund am Donnerstag Mittag in Bochum eingefunden. Nach einem leckeren Mittagessen, hausgemachter Möhreneintopf, und dem ersten ‚Beschnuppern’ der Teilnehmer untereinander, wurden die 24 Teams in jeweils 8er Gruppen den Ausbildern zugeteilt und es fand ein erstes kleines Sichtungstraining auf dem Hundeplatz statt! Am Abend hielt Katja Hasselbeck einen interessanten Vortrag über das Thema, Was ist Fährte?’ – Vielen Dank Katja!

In den folgenden 3 Tagen rotierten die Gruppen zwischen dem Hundeplatz und dem Fährtengelände, so dass immer 2 Gruppen im Fährtengelände und 1 Gruppe auf dem Hundeplatz waren. Im Fährtengelände wurde versucht die Theorie des Vortrages in die Praxis umzusetzen, was unter Anleitung unserer Ausbilderinnen dem ein oder anderen doch recht schnell gelang und es nach diesem Lehrgang einige ‚neue Sterne am Fährtenhimmel’ gibt ;-) Aber auch die anderen fanden früher oder später einen Weg, ihrem Hund das Fährten ‚schmackhaft’ zu machen! Die ‚daheimgebliebene’ Gruppe machte Unterordnung auf dem Hundeplatz. Hier konnten dann die Hundeführer ihre Wünsche äußern, was sie gerne mit Ihrem Hund vertiefen wollten, oder wo noch Defizite vorhanden waren, an denen gearbeitet werden sollte! Da sich alle Gruppenteilnehmer fast immer vollzählig auf dem Platz versammelt hatten, konnten auch die anderen, die gerade nicht aktiv mit ihrem Hund gearbeitet haben, eine Menge für sich und ihren Hund mitnehmen! An den Abenden war dann für die Teilnehmer reichlich Gesprächsstoff über den Tag, das Erlernte und Erlebte und die Wünsche für die nächsten Tage vorhanden, die natürlich stets in feucht-fröhlicher Runde diskutiert wurden ;-)

Wir sagen da nur „Caipi, oder ein trockener Roter“ Ein rundum schönes Wochenende liegt hinter uns, neben alten Bekannten, haben wir auch viele Neue Gesichter kennen gelernt, wir freuen uns schon riesig auf eine Fortsetzung, die vom 13. – 16.05.2010 (Christi Himmelfahrt) geplant ist.

Alle Ausbilder haben sich den Termin vorgemerkt, die Küchencrew auch!!! Und wie immer gehört auch viel Fleiß und Arbeit zu so einem gelungenen Wochenende, so dass wir allen fleißigen Helfern danken wollen! Ein besonderes Dankeschön an Sabine, Janine und Gabi, die uns nicht nur mit einem superleckeren Essen verwöhnt haben, sondern allen Teilnehmern die Wünsche quasi von den Augen abgelesen haben! (Das ohne Spülmaschine, die gab kurzfristig den Geist auf.)
Vielen Dank auch an Christine für die göttlichen Torten, an Kirsten für die tolle Organisation und an all die ‚namenlosen’ Helfer im Hintergrund!

Zum guten Schluss noch ein herzliches Dankeschön an unsere 3 Ausbilderinnen; und auch an alle Teilnehmer, Ihr ward einfach nur spitze!!!